Veranstaltungsangebote 2016

Zu Führungen, Ausflügen und Reisen finden Sie Informationen auch unter „Weiterführende Links“  –>


Termine nach Vereinbarung

Freitag, den 12. August 2016
Sonnabend, 13. August 2016
Sagenhafte Sterne
Sternengeschichten und -beobachtung
Ich lade Sie ein, zu einer Reise in unsere Sternenwelt. Hier im Westhavelland im ersten Sternenpark Deutschlands, wo die Nacht besonders dunkel ist, können wir eine unglaubliche Sternenpracht am Himmel entdecken, sogar die Milchstraße. Zu Beginn gebe ich eine kleine Einführung im Warmen. Dabei erfahren Sie viel Wissenswertes über die Sterne und die Planeten, die sich aktuell am Himmel zeigen. Im Anschluss werden wir bei klarem Himmel gemeinsam die Sternbilder am Nachthimmel wiederfinden. Ein Spektiv für besondere Einsichten ist bei der Beobachtung mit dabei. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt,
Da klare Nächte in den Wintermonaten meist sehr kühl sind, bitte für die Beobachtung draußen an warme Kleidung denken.
Treff/Start: Haus „Raum der Vielfalt“ (Sonnenhaus) in Havelaue OT Strodehne, Kleindorf 3, 21.30 Uhr (genaue Zeit des Beginns bitte bei der Anmeldung erfragen)
Dauer: 1,5 bis 2 Stunden
Preis: 8 EUR/Person
Anmeldung: erwünscht bei Marion Werner, Tel. 033875 90192, marion.werner@freenet.de, www.raum-der-vielfalt.de
Weitere Termine: 26. November – 18 Uhr

Freitag, 12. August 2016
Nacht der Perseiden
Vortrag und Beobachtung des Sternschnuppenregens
Jedes Jahr um den 12. August kreuzt die Erde auf ihrem Weg um die Sonne die Umlaufbahnen eines Meteorstroms, der aus Auflösungsprodukten eines Kometen besteht. Wenn diese Objekte aus dem Weltraum in die Erdatmosphäre eindringen, verursachen sie eine Leuchterscheinung, die „Sternschnuppen“. Für uns als Beobachter auf der Erdoberfläche scheint der Ursprung aller dieser Sternschnuppen im Sternbild Perseus zu liegen, daher kommt der Name Perseiden. Erfahren Sie an diesem Abend Interessantes aus der Welt des Kosmos. Bei klarem Wetter klingt der Abend bei Himmelsbeobachtungen aus.
Treff/Start: NaturparkZentrum in Milow, 14715 Milower Land, Stremmestraße 10, 20 Uhr
Dauer: ca. 4 Stunden
Preis: 10 EUR/Person, Kinder frei
verantwortlich: NaturparkZentrum Westhavelland, 03386 211227, npz@nabu-westhavelland.de

Freitag, 02. September bis Sonntag 04. September 2016
WestHavelländer AstroTreff (WHAT)
In der Havelgemeinde Gülpe treffen sich an diesem Wochenende zum 6. Mal Hobbyastronomen, um wieder die Sterne in Deutschlands erstem Sternenpark zu beobachten. Am Sonnabend findet die traditionelle öffentliche Beobachtung für alle interessierten Sternenfreunde statt, die sich dabei fachkundig von den Astronomen Besonderheiten am Sternenhimmel zeigen und erklären lassen können. Das Rahmenprogramm wird rechtzeitig in der Presse und auf der Internetseite des Fördervereins Sternenpark Westhavelland: www.sternenpark-westhavelland.eu bekannt gegeben.
Kontakt: Naturpark Westhavelland, Tel. 033872 7430, np-westhavelland@lugv.brandenburg.de

Donnerstag, 15. September 2016
Öffentliche Beobachtung des Sternenhimmels
Vortrag mit anschließender Beobachtung bei klarem Himmel
An jedem 3. Donnerstag in den Monaten Januar bis März und September bis November findet eine öffentliche Beobachtung des Sternenhimmels statt. Vor jeder Beobachtung wird in einem Vortrag interessantes über die Himmelskörper, die am Nachthimmel zu sehen sein werden oder über andere interessante Themen der Astronomie berichtet. Bei klarem Wetter findet im Anschluss die Beobachtung statt.
Treff/Start: NaturparkZentrum, 14715 Milower Land, OT Milow, Stremmestraße 10, 20 Uhr
Dauer: ca. 1 bis 2 Stunden
Preis: Eintritt frei, Spende für die Astronomiearbeit erbeten
Anmeldung: nicht erforderlich, der Termin findet immer statt
weitere Termine: 15. September – 20 Uhr, 20. Oktober – 19 Uhr und 17. November – 18 Uhr

buchbar September und Oktober 2016
Sternenhimmel und nächtliche Stimmen
Abendliche Sternführung
In einer mondlosen Nacht ist der Blick auf den Sternenhimmel besonders eindrucksvoll – erst recht im Westhavelland, das zu den dunkelsten Regionen Deutschlands zählt. Und wenn dann noch die faszinierende Geräuschkulisse eines der größten mitteleuropäischen Gänserastplätze dazukommt, wird das Ganze zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Im Herbst erstrahlt die Milchstraße im schönsten Glanz, und wir können einige besondere Objekte wie Sternhaufen oder den Andromedanebel beobachten. Das „Sommerdreieck“ steht hoch am Himmel und bietet eine gute Orientierung, und im September können wir die beiden Planeten Mars und Saturn noch tief am Abendhimmel sehen.
Genießen Sie die unvergleichliche Atmosphäre einer sternklaren Nacht im Vogelparadies Untere Havel und erfahren Sie Interessantes und Unterhaltsames über den Sternenhimmel, sibirische Gänse und den ersten Sternenpark Deutschlands.
Treff/Start: nach Vereinbarung – nur bei klarem Himmel!
Dauer/Distanz: ca. 1,5 bis 2 Stunden, max. ca. 2 km
Teilnehmer: max. 12 Personen
Preis: 7 EUR/Person (bitte Taschenlampe und Feldstecher mitbringen; wasserfestes Schuhwerk empfohlen)
Anmeldung: Martin Miethke, Natur- und Landschaftsführer, Tel. 033875 900056, mm@untere-havel.info, www.untere-havel.info